Piercing / Termine

Für Piercing und Microdermals benötigt Ihr keinen Termin, einfach bei uns vorbeikommen.

Mittwochs sind keine Piercings möglich,... an allen anderen Tagen könnt ihr auch ohne Termin vorbeikommen!!!

Falls Ihr einen festen Termin vereinbaren wollt, bitte unter 0721/205811 bei uns im Studio anrufen.

 

 

Aufklärung / Risiken

Du bekommst unsere Einverständiserklärung zum Ausfüllen, hier werden Dir Fragen zu Deiner Gesundheit gestellt, nicht um Dich zu ärgern, aber wir müssen uns ein Bild über Deinen momentanen Gesundheitszustand machen. Erst die Beantwortung der Gesundheitsfragen schließt unseren qualitativ sehr hohen Standard ab. Unsere Einverständniserklärung gehen wir dann in einem persönlichen Gespräch mit Dir durch, dabei erklären wir Dir die Pflege/Nachbehandlung, und werden Dir all Deine Fragen beantworten. Deine Einverständniserklärung ist für uns sehr wichtig, da der Eingriff (das Piercen) eine Körperverletzung darstellt (nach deutscher Rechtsprechung) und wir uns ohne Deine schriftliche Einverständnis strafbar machen würden. Dies erklärt auch die Notwendigkeit dass wir Deinen Personalausweis, Reisepass oder Deinen Führerschein im Original benötigen.

Jedes Piercing birgt auch eine Reihe von Risiken. Diese Risiken werden wir mit Dir im Aufklärungsgespräch gemeinsam erörtern und erklären. Ebenso werden wir mit Dir zusammen die geeignete Platzierung Deines gewünschten Piercings besprechen. Innerhalb dieses Gespräches werden wir alle Deine Fragen beantworten.

Piercing, man nennt es das Einbringen von Schmuck in die Haut.

Risikogruppe! Wenn Du aus medizinischer Sicht zu einer sogenannten "Risikogruppe" (HIV positiv, Hepatitisträger, Diabetiker, Epileptiker, Bluter, etc.) gehörst, musst Du vorab Deinen Arzt bezüglich des Piercings konsultieren und das Mystic Team unaufgefordert vor dem Piercen darüber informieren.

Allergiker! Sind Dir Allergien bekannt musst Du das Mystic Team ebenfalls vor dem Piercen darüber in Kenntnis setzen.

Vereinzelt kann es während des Piercens, bedingt durch die Aufregung zu Kreislaufproblemen bis hin zur Ohnmacht kommen. Unser Tipp! Vor Deinem Piercing gut essen!

Betäubungsmittel! kommen bei uns nicht zum Einsatz, denn durch die Inhaltsstoffe können Hautreizungen und allergische Reaktionen auftreten. Ebenso sind Schockreaktionen bei Überempfindlichkeit gegenüber unterschiedlicher Inhaltsstoffe möglich.

In vielen Fällen wird die Länge, bzw. die Grösse des zuerst eingesetzten Schmucks nach dem Abheilen nochmals korrigiert und mit perfekt sitzenden Schmuck getauscht. Verzichtet man auf diesen Austausch kann es zu Druckstellen oder Reibungen im Stichkanalbereich kommen. Daher legen wir im Mystic ebenso viel Wert auf die Nachsorge/den Nachkontrolltermin wie beim eigentlichen Piercingtermin.

Piercingpflege! Auch nach dem Abheilen des Piercings sammelt sich immer wieder Talg und Schweiss im Stichkanal. Daher ist es sehr wichtig, dass der Schmuck alle 6 Monate zur gründlichen Reinigung aus der Haut genommen wird. Bei dieser Gelegenheit sollte ebenfalls der Stichkanal mit klarem Wasser von eventuellem Sekret o. Ä. befreit werden. Diese "Reinigung" sollte regelmäßig durchgeführt werden, da es sonst auch bei ausgeheilten Piercings zu Entzündungen und Komplikationen kommen kann.

Operationen! Was tun wenn Du operiert wirst. Halb so schlimm, denn sollte es der operative Eingriff zulassen, wechseln wir Dir Dein Schmuckstück gerne gegen einen Schmuck aus Kunststoff (Bioplast) aus. Meist ist dies ausreichend, gerne stehen wir Dir auch hier bei Fragen zur Verfügung.

Schmuckwechsel! Selbstverständlich wechseln wir Deinen Piercingschmuck. Solltest Du ihn aber selber wechseln, beachte bitte folgendes: Zum Wechseln den Schmuck öffnen, anschließend die Einstichstellen gut reinigen und mit einer speziellen Piercingpflege (bei uns erhältlich!) bestreichen. Den Schmuck herausnehmen und nun den neuen Schmuck desinfizieren (Bsp. mit Kodan/Cutasept F/Octenisept/Prontolind). Beim Einsetzen des neuen Schmuckstückes sollte dieses durch den Stichkanal gleiten können. Solltest Du dickeren Schmuck einsetzen möchten, ist ein Aufdehnen des Stichkanals unabdingbar. Frage einfach das Mystic Team, auch hier stehen wir Dir mit Rat und Tat zur Verfügung!

Schmuck verloren! Alle Piercings (Stichkanäle) haben die Eigenschaft binnen weniger Stunden, nach der Schmuckentfernung, so zu schrumpfen, dass der Schmuck nicht wieder eingesetzt werden kann. Bitte beachte, dass auch völlig ausgeheilte Piercings nur wenige Tage ohne Schmuck bleiben können, denn auch diese Stichkanäle schliessen sich. Solltest Du also Dein Piercing verlieren, komm bitte ins Mystic und wir setzen Dir einen neuen Schmuck ein.

Entfernung des Piercings! Solltest Du Dich entscheiden, Dein Piercing wieder herauszunehmen, so desinfiziere bitte den Stichkanal nach dem Entfernen des Schmuckes.

Hinweis! Wir verweisen darauf, dass wir ausschließlich Schmuck aus Titan Grad 1 und 2, oder Bioplast verwenden. Dies garantiert Allergiefreiheit.

Eine Seite zurück